AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Michael Löhlein Trainings
    (Inhaber Michael Löhlein)
  • Praxis für Psychotherapie und Veränderungsarbeit
    (Michael Löhlein, Heilpraktiker für Psychotherapie)
  • Pfalz NLP Academy
    (Michael Löhlein Trainings, Inhaber Michael Löhlein)

1. Anmeldebestätigung
Die verbindliche Anmeldung für ein Seminar erfolgt über das online Anmeldeformular. Die Seminarplätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben. Sie erhalten von uns nach Eingang Ihrer Anmeldung eine Bestätigung via email und eine Rechnung. Mit der Rechnung wird die Zahlung der Seminargebühr oder Anmeldegebühr fällig. Die Zahlung sichert den Seminarplatz.

2. Leistungen und Ausschluss bei Seminaren und Ausbildungen
Unsere Leistungen umfassen die Durchführung des Seminars bzw. der Ausbildung laut aktueller Beschreibung auf der Homepage. Die angebotenen Seminare und Ausbildungen haben Selbsterfahrungscharakter und können eine Therapie nicht ersetzen.
Alle Unterlagen, die durch den Veranstalter zur Verfügung gestellt werden, beinhalten das Copyright. Die Unterlagen dürfen nicht weitergegeben oder veröffentlicht werden. Im Falle der Zuwiderhandlung können Schadensersatzansprüche und weitere Forderungen aus anderen Rechtsgründen geltend gemacht werden.
Der Seminarleiter ist ermächtigt, Teilnehmer vom Seminar oder Ausbildungen ohne Angaben von Gründen abzulehnen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall zu 100% zurück erstattet. Teilnehmer, die den Ablauf stören, das Seminar oder die Ausbildung zur Anwerbung von Personen missbrauchen, Fremdprodukte verkaufen o.ä., können vom Seminarleiter von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Die Seminargebühr ist in diesem Fall zu 100% zu entrichten.

3. A) Zahlung der Gebühren für Einzelsitzungen
Die Gebühren für Einzelsitzungen werden per Rechnung nach der Sitzung bezahlt. Die Zahlungsfrist ist ohne besondere Vereinbarung innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung. Auf besonderen Wunsch kann die Sitzung direkt in bar vor Ort bezahlt werden.

3. B) Zahlung der Seminar- oder Ausbildungsgebühren
Die Höhe der Seminar-, Ausbildungs- oder Anmelde-Gebühr entnehmen Sie bitte der Seminarbeschreibung und ihrer Rechnung. Sie ist zum auf der Rechnung angegebenen Termin und vor Beginn des Seminars oder der Ausbildung auf das angegebene Konto zu überweisen. Die rechtzeitige Überweisung sichert den Seminar- oder Ausbildungsplatz.
Bei Ratenzahlungen ist die erste Rate vor Beginn der Veranstaltung zu entrichten. Die weiteren vereinbarten Raten jeweils bis zum angegebenen Termin auf den folgenden Raten-Rechnungen.
Die Teilnahmegebühr ist die reine Seminar- oder Ausbildungsgebühr. Kosten für Verpflegung und Unterbringung sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

4.A) Einzelsitzung: Stornierung, Absage oder Nichterscheinen
Sollten Sie an einer vereinbarten Einzelsitzung nicht teilnehmen können, so entstehen ihnen keine Kosten, wenn Sie sich bis spätestens 2 Tage vorab schriftlich abmelden (auch via email möglich). Danach wird pauschal eine Stunde in Rechnung gestellt. Die gleiche Regelung tritt auch in Kraft bei Nicht-Erscheinen zu einem vereinbarten Termin. Ausnahmen können bei plötzlicher Krankheit gemacht werden, wenn eine ärztliche Bescheinigung vorliegt und wir zumindest telefonisch über den Ausfall der Einzelsitzung benachrichtigt wurden.
Sollten wir gezwungen sein, die Einzelsitzung aus sehr dringlichen Gründen abzusagen, werden wir uns zum frühest möglichen Zeitpunkt vorab bei ihnen via email und Telefon melden und versuchen, einen Ersatztermin zu vereinbaren. Eventuell geleistete Einzahlungen zahlen wir in voller Höhe zurück. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

4.B) Seminar und Ausbildung: Stornierung, Absage oder Nichterscheinen
Sollten Sie nicht am Seminar oder der Ausbildung teilnehmen können, so entstehen Ihnen keine Kosten, wenn wir spätestens 4 Wochen vor Beginn des Seminars eine schriftliche Abmeldung ( via email, Fax und Post möglich) von Ihnen erhalten. Geht uns Ihre schriftliche Abmeldung bis spätestens 2 Wochen vor Beginn des Seminars oder der Ausbildung zu, müssen wir Ihnen eine Stornierungsgebühr von 50,00 € berechnen. Bei späterer Abmeldung oder dem Nichterscheinen ist die volle Seminargebühr fällig, wenn der Platz nicht wieder bis zur Veranstaltung besetzt werden kann. Es steht Ihnen jedoch frei, einen Ersatzteilnehmer in das Seminar oder die Ausbildung zu entsenden.
Sollten wir gezwungen sein, ein Seminar oder einen Ausbildungsblock aus einem wichtigen Grund abzusagen, zahlen wir die volle Einzahlung dafür zurück.  Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
Versäumte Ausbildungsblocks können in der Ausbildung des folgenden Jahres nachgeholt werden. Eine Rückzahlung von Teilnahmegebühren erfolgt nicht.

5. Teilnehmerbelehrung
Jeder Teilnehmer erklärt mit seiner Anmeldung, dass er für sich selbst und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung voll verantwortlich ist und die Seminarleitung von jeglichen Haftansprüchen bei Unfällen, Schäden, Verlusten u.a. freistellt. Es wird keine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden übernommen, außer im Falle von fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzungen des Durchführenden. Die An- und Abreise erfolgt auf eigene Kosten und eigenes Risiko der Teilnehmer/innen.
Jeder Teilnehmer erklärt desweiteren, dass er sich in keiner aktuellen psychiatrischen Behandlung befindet. In diesem Falle Bedarf es Sonderabsprachen und das Abwägen der Möglichkeiten mit dem behandelnden Psychiater. Zudem ist jeder Teilnehmer dringend dazu angehalten, wichtige Behinderungen, Einnahmen lebenswichtiger Medikamente oder von Psychopharmaka, laufende psychotherapeutische Behandlungen, körperliche und psychische Leiden, Beschwerden und Krankheiten, die im Rahmen der Veranstaltung eine Rolle spielen könnten, im Anmeldebogen anzugeben und den Seminarleiter vor Seminarbeginn darauf aufmerksam zu machen. Eine Teilnahme ist unter diesen Umständen nur nach vorheriger Absprache mit dem Seminarleiter möglich. Die Teilnahme setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus.

6. Änderung der AGB
Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit die AGB zu ändern. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen nicht mehr gültig sein, so bleiben die übrigen Bedingungen gültig.

7. Salvatorische Klausel – Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine oder mehrere dieser Regeln unzulässig – und/oder unwirksam sein, so betrifft dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Regeln.

8. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Sitz des Betreibers.

Kommentar verfassen