Kategorie: NLP und Vertrieb

0

Glaubenssätze und Verkaufen

Auch wenn wir oft der Meinung sind, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist, ist doch vieles davon ein Ergebnis der Vorannahmen, mit der wir die Welt betrachten. Im NLP nennt man diese Vorannahmen „Glaubenssätze“.

Wären Sie mit der Einstellung „Auto fahren? Das lerne ich nie!“ an das Projekt gegangen wären, sähe es vermutlich schlecht um Ihren Führerschein aus. Mit vielen anderen Fähigkeiten (z. B. Singen, Sprachen lernen, Gedächtnis, Small Talk, Verkaufen….) verfahren wir interessan­terweise aber genau so. Wie viele Menschen haben z. B. von ihren Eltern gehört „Ach, ich war auch immer schlecht in ….Mathe, Musik, Sport ….“. Oft bildet man daraus den Glaubenssatz, unbegabt für das entsprechende Fach zu sein. Und der bildet dann wieder einen Filter, den man über die erlebte Wirklichkeit legt. Man übt das Fach mit weniger Lust und überhaupt nicht , wird (erwartungsgemäß) nie wirklich gut darin und erlebt das wiederum als Bestätigung für die ursprüngliche Annahme. WEITERLESEN

0

Das Angebot verankern (oder: Was sabbernde Hunde mit Ihrem Angebot gemeinsam haben)

Jeder kennt diese fünf Töne, alle gleichlang und der vierte eine große Terz höher. Dem einen oder anderen erscheint das jetzt vielleicht abstrakt und dennoch würde er, würde er die Töne hören, vermutlich an ein magenta-farbenes Unternehmen im Telekommunikations-Sektor denken. Warum eigentlich? WEITERLESEN

4

Ist das nicht Manipulation?

Einige Teilnehmer meiner Trainings haben Vorbehalte, verkaufs­technische Methoden auszuprobieren, weil sie sie für Tricks, für Manipulation halten. Die Frage, die sich zuerst stellt, wäre natürlich: Was genau ist Manipulation und ab wann will ich es so nennen? WEITERLESEN